Tag 6- Vieste

Legen einen „jeder macht mal was für sich- Tag“ ein. Bodo radelt nach Vieste/City, ich trödle am Strand vor dem Campingplatz herum.🏖️ Trotz wenig Sonne, ist das bei bei 25 Grad ein entspanntes Vergnügen. Es ist Vorsaison und angenehm ruhig.

Ich entdecke eine Strandbar und bestelle ein Glas Prosecco. Außer Mücken, umschwirrt mich hier niemand. Da ich gerade kein Lust auf Proteine habe, bastle ich ein Schutzhäubchen für mein Glas und schon nach ein paar Schlucken, spüre ich, wie sich wohlige Müdigkeit in mir ausbreitet.

Wo wird mein Mann wohl herum schwirren? Ich gehe jede Wette ein, das er sich verfranzt.🚳 Er hat’s nicht so mit der Orientierung. Wie gut, dass ich davon nichts mitbekomme. So ein „jeder macht mal was für sich Tag“ hat schon was …

Mein Telefon hab ich dabei. Für den Notfall 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: