„Würstelstand“…kein Ende in Sicht …

Also wirklich, langsam zweifle ich an meiner Glaubwürdigkeit…EIGENTLICH wollte ich das Womo dieses Jahr gar nicht mehr betreten. Acht Wochen Europa haben mir gereicht. ABER- weil wir eine kleine Segelyacht am Oberösterreichischen Attersee haben, fand ich es nun auch recht praktisch, mit unserem „Würstlstand“ einen nahegelegenen Campingplatz aufzusuchen. Beim „Camping Wimroither“ sind wir fündig geworden. Dort haben wir prompt einen wirklich einzigartig schönen Stellplatz ergattert, mit Blick auf eine Wiese, deren frisch gemähtes Gras einen unwiderstehlichen Duft verbreitet. Abends versinkt dir Sonne in wunderbarsten Rottönen hinter der Bäumen und lässt uns den Sundowner doppelt genießen. Das Wasser des Attersees ist warm und sauber und fühlt sich an wie Samt auf der Haut. So mag ich es.

Ok, die sanitären Anlagen dieses Platzes sind beileibe nicht auf dem aktuellsten Stand und schon gar nicht’s für penible Geister.  Die Betreiber sind etwas speziell- aber wenn man sie besser kennt, durchaus charmant.
Stromanschlüsse sind natürlich auch vorhanden und
herrlich kühles Trinkwasser fließt immerwährend, zur freien Entnahme, aus einem artesischen Brunnen vor dem Eingang zu den „sanitären Anlagen“. Im großen Auffangbecken kann man sehr Umweltbewusst seine Getränke kühlen. Am Platz ist es herrlich ruhig- auch Abends und erst recht Nachts. Herz was willst Du mehr? Werde ich am Ende vielleicht doch noch eine Camperin? Mal sehen😉…

Reisen im Wohnmobil

Lopadistory View All →

Leben und Leben lassen, ist meine Devise. Menschen die offen und freundlich sind,mag ich. Schreiben wirkt gleichermaßen entspannend aber auch aufregend für mich. Es ist einfach schön, Gedanken in Worte zu fassen und nun endlich auch die Zeit dafür zu haben.

%d Bloggern gefällt das: