Sonntag. Später Nachmittag am See. Der Himmel ist bedeckt. Wir flätzen entspannt im Cockpit unserer kleinen Yacht. Ab und zu, streift uns ein Regentropfen, aber so richtig kommt der Regen nicht in Schwung und so rühren auch wir uns nicht von der Stelle.

Alle anderen Ankerlieger haben sich von den aufziehenden Wolken abschrecken lassen und die Bucht längst verlassen. Es ist herrlich ruhig. Die Bucht gehört uns. Nach zwei Gläschen Rotwein werden wir noch träger und genießen das süße Nichtstun umso mehr.

Plötzlich schwirrt ein kleines rundliches zirka eineinhalb Zentimeter langes, Flugobjekt heran und läßt sich auf der Short meines Mannes nieder.

Who is it?

Interessiert betrachten wir das kleine behaarte Ding. Eine Mini- Hummel? „Wie schön, sage ich man sieht ja kaum noch welche.” Das kleine Ding macht es sich gemütlich und rührt sich nicht mehr von der Stelle.

„Mhm, wie eine Hummel sieht es bei näherer Betrachtung aber nicht aus. Die sind eindeutig dunkler” stelle ich fest. „Dann frag doch Google”, sagt mein Mann. Ok. Schnell ein Foto und dann auf „Google Lens“.

Und Zack ist die Antwort da. Es ist eine Dasselfliege auch Rehdassel genannt. Jetzt werden wir erst richtig neugierig. Auf zu Wikipedia. Gespannt lesen wir. Je länger wir nachforschen, desto größer wird der Respekt vor dem kleinen Insekt und ich würde lügen, wenn sich bei uns nicht aufkeimende Skepsis dem blinden Passagier gegenüber bemerkbar macht.

Dasselfliegen benötigen zur Vermehrung einen Wirt und das sind entweder Rehe oder Pferde. Die Larven bohren sich durch das Fell in das Fleisch und ernähren sich davon. Die Nasendassel entwickelt sich in der Nase des Wirtes und schränkt diesen wesentlich bei der Atmung ein. Die Stellen unter dem Fell der Tiere entzünden sich und es bilden sich Eiterbeulen. Die Tier wird krank.

Sieht doch niedlich aus, oder?

Wir schauen uns an und dann die Dassel. Ich sage„vielleicht sucht sie einen neuen Wirt?” Da hättet ihr dann meinen stolzen Recken sehen sollen…

Was so ein kleines Insekt doch für geheime Ängste auslösen kann…

Schönen Sonntag noch 😉⛵🌦️🐝

3 Comments on “Eine Hummel oder was?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: