(Alb)- Traum

Es piepst. Eine roter Lichtpunkt blinkt an meinem linken Handgelenk. Daneben strahlen drei azurblaue Tropfen durch die blasse dünne Haut. Ich weiß, was mir blüht. Wenn ich nicht innerhalb von fünf Minuten trinke, wird mein Lebenskonto negativ belastet. Ich hasse diesen Ton. Mein Blick wandert durch den sterilen Raum zur Tür. Kein humanoider Roboter in Sicht. Tagsüber verfolgen sie mich mit ihren unerträglich guten Manieren. Nachts als Monster der Vergangenheit. Immer die gleichen quälenden Bilder.

Menschen werden von Kriegsrobotern aus den Häusern gezerrt. Die Anklage wird an Ort und Stelle in den freien Raum projiziert. Längst vergessene kritische Einträge in sozialen Medien sind der Beweis für Kritik am Regime und somit ein Verbrechen. In den Augen der Opfer die pure Angst. Ich erkenne das Flehen um Abbitte, aber es ist zu spät.

Meine Gedanken schweifen zurück in ein Europa, das alles verschlafen hat. Müde, satte und abgelenkte Bürger, belogen und betrogen durch die Medien. Gesteuert von unsichtbaren Mächten, deren Credo es ist, Angst zu verbreiten. Angst vor dem Fremden und Neuen, Angst vor dem Untergang der Erde. Angst vor allem. Fakten sind bedeutungslos, Halbwissen wird zur neuen Religion. Selbstständiges Denken und Handeln sind gesellschaftspolitisch irrelevant. Ethik ein vergessener Begriff. Rechtspopulisten rufen einen Bürgerkrieg aus. Europa brennt.

Amerika spielt längst nicht mehr Weltpolizei, Russland hat sich mit China verbündet. Die Aufteilung Europas ist längst ausgehandelt. Europa, geschwächt durch den Bürgerkrieg ist leichte Beute. Es herrschen Chaos, Hunger und Not. Der Widerstand ist rasch gebrochen. Die Agitatoren spielen „Retter Europas“. Die Menschen jubeln ihnen zu. Sie fühlen sich befreit. Danach beginnt die größte und umfassendste Gehirnwäsche der Geschichtsschreibung und das Ungeheure tritt ein. In nicht einmal drei Jahren ist das, was einmal Europa war, ausgelöscht.

Diese Gedanken machen mich traurig. Hier in dieser 20 Quadratmeter großen Zelle eines Altenblocks, bewacht von künstlicher Intelligenz. Als Versuchskaninchen für die Alters-Datenforschung trage ich einen Chip im Handgelenk. Mit 105 bin ich noch am Leben rüstig, fit und damit Daten-spezifisch wertvoll. Niemand wird mehr so alt. Man muss „nachhelfen“. Sie erforschen gerade wie und womit.

Zweimal täglich stellen mich die Roboter unter den Body Scan, um neueste Daten zu liefern. Alles nur, um die Lebenserwartung ein paar privilegierter um 30 Jahre zu verlängern. Wenn keine neuen Erkenntnisse mehr aus mir herauszuholen sind, werden sie mich entsorgen, wie die anderen Mitbewohner zuvor. Meine Freundin Rose ist 110. Wenn sie tot ist, werde ich mich nur noch mit humanoiden Robotern oder mir selbst unterhalten können. Ich nenne sie „Scheißding“. Es ist ihnen egal. Es piepst. Trinken ist wichtig für mein Überleben.

Das Piepsen wird lauter. Es ist mein guter alter Wecker. Ich bin zu Hause. Dem Himmel sei Dank!

© LoPadi

2 Comments on “(Alb)- Traum

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: