November Blues

Da sind sie wieder, diese Tage. Nebelig, feucht, kalt und dunkel. Die einen fallen in eine Depression, die anderen leben ganz gut damit. Für mich bedeutet Herbst – herunterkommen vom Gas.

Unser „Wald“ hinter dem Haus

Wenn draußen die Sonne lacht, habe ich immer ein schlechtes Gewissen. Ich meine aktiv werden zu müssen. Vermutlich geht es vielen so. Der Herbst entschleunigt mich. Das Kuschelwetter bringt mich herunter. Selbst schreiben macht mehr Spaß. Eine köstliche Kürbissuppe wärmt von innen.

Zu Hause ist es schön warm, es ist ruhiger und beschaulicher in diesen Tagen. Die empfindlichen Pflanzen ruhen sich im Wintergarten aus und ich vor dem Kamin.

Mit dem Fotoapparat fange ich die herbstliche Stimmung im Garten ein. Der hat immer noch viel zu bieten. Mann muss nur hinschauen.


SCHÖNEN SONNTAG

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: