Spaltet Weihnachten die Gesellschaft?

Eine nicht sehr ernstgemeinte Frage von LoPadi …

Wie geht es euch mit Advent und Weihnachten? Ist es f√ľr euch eine sch√∂ne, ruhige und besinnliche Zeit oder lasst ihr euch von der vorweihnachtlichen Hektik anstecken.

Freut ihr euch schon insgeheim auf den erwartungsvollen Blick mit der die Beschenkten die Pakete √∂ffnen und euch dann mit ehrlicher Freude ein K√ľsschen auf die Wange dr√ľcken? Oder geh√∂rt ihr zu denjenigen, denen diese ’scheinheilige‘ Zeit geh√∂rig auf den Wecker geht, inklusive der nervt√∂tenden Musik in allen Gesch√§ften.

Schenkt ihr oder verweigert ihr diese ’sinnlosen‘ Rituale. Graut euch etwa vor der h√§sslichen Krawatte, dem Haushaltsger√§t oder anderen einfallslosen Geschenken?

Ich gebe unumwunden zu; ich liebe diese Zeit! Jedes Jahr freue ich mich auf das dekorieren, den Duft der Kekse, den Schnee (wenn er denn kommt) und die Feiertage im Kreis der Familie, den Freunden oder einfach nur zu zweit bei Punsch ‚Äď Seligkeit, Vanillekipferl und wachsendem H√ľftgold.

Ja, ich finde es richtig sch√∂n und ich bin besser gelaunt. Einfach weil ich das Gef√ľhl habe, dass sich auch die Mitmenschen friedlicher und besonnener verhalten. Diese Zeit macht etwas mit uns, da bin ich mir sicher. Auch, wenn es viele leugnen. Das sind dann f√ľr mich die ‚Weihnachtskeptiker‘. In diesem Fall geh√∂re ich zur anderen Seite. ’24 Days for Weihnachten‘ ist meine Devise und dazu stehe ich. Na, klingelt’s schon?

Auf euer vorweihnachtliches Statement freue ich mich ūüôā

%d Bloggern gefällt das: