22. Februar- ‚Petri Stuhl‘🐞

Bedeutung

Wisst ihr was ein Lostag ist? Gestern war einer. Petri Stuhl heißt er. Seltsame Bezeichnung … Das hat mich neugierig gemacht.

Keine Angst, das wird keine Sonntagspredigt, sondern ich habe nur ein bisschen recherchiert, weil ich darüber noch nie etwas gehört habe und weil mir niemand sagen konnte, was es damit auf sich hat.

Im römischen Kalender war dieser Tag ein ganz wichtiges Datum. Historisch geht das Datum vermutlich auf eine vorchristliche Totengedenkfeier zurück, bei der für den Verstorbenen ein leerer Stuhl aufgestellt wurde. In einigen Regionen Deutschlands galt dieses Datum als Frühlingsbeginn.

Lostag für die Bauern

Bleibt es winterlich …
… oder steht der Frühling vor der Tür?

Petri Stuhl ist wie jeder Lostag mit Bauernregeln verknüpft. Diese besagen, dass die Wetterlage vom 22. Februar 40 Tage bestehen bleibt.

Da habe ich mir gedacht, das ist nun endlich etwas was ich selbst überprüfen kann. In 40 Tagen werde ich ja wohl noch am Leben sein, um festzustellen, ob das stimmt😉

Bauernregeln:

☀️Ist an Petrus das Wetter gar schön, kann man bald Kohl und Erbsen säen.
❄️War’s in der Petersnacht sehr kalt, hat der Winter noch lange Gewalt.
🌄Ist es mild und nach Petri offen der Bach, kommt auch kein großes Eis mehr nach.
🌌Die Nacht zu Petri Stuhl zeigt an, was wir noch vierzig Tag für Wetter han.

Na dann, bis in 40 Tagen und schönen Sonntag🤩

%d Bloggern gefällt das: