Der Mob ist Los …

Während viele Posts auf Instagram gestern lediglich schwarze Bilder zeigten, mit denen man Solidarität mit George Floyd bekunden wollte, eskaliert in den USA die Gewalt. Die Pandemie hat einen Nachfolger gefunden. Die Erregungsgesellschaft hat ein neues Thema. Mir wird langsam übel, denn diese medial gezüchteten Wirbel sind einfach nur ekelerregend und es geht auch hier längst nicht mehr um den Auslöser der Unruhen. Unschuldige Menschen werden erschossen, Geschäfte zerstört, Häuser gestürmt und das Establishment zum Freiwild. Meinungsmacher, sogenannte Influencer mischen sich unter die Meute und berichten darüber auf ihren Blogs. Scheint verdammt cool zu sein. Armes Abendland …oder besser gesagt; Gute Nacht!

7 Comments on “Der Mob ist Los …

    • Es ist so vieles was gerade passiert, für mich nicht mehr nachvollziehbar. Wer nicht Mainstream ist, scheint derzeit fragwürdiger als die Mitläufer. Traurig. Aber wahrscheinlich war das schon immer so.

      Gefällt 1 Person

  1. Hast Du denn verlässliche Zahlen wie viele Menschen sich an Plünderungen beteiligten, die jeder vernünftige Mensch verurteilt, und der Zahl derer die friedlich demonstrieren?

    Ich glaube eher nicht. Sonst würdest Du nicht solch eine Überschrift bringen.

    Übrigens wird in vielen Städten von Menschen versucht Plünderer am plündern zu hindern.

    Liken

%d Bloggern gefällt das: