Mein Manuskript und ich

Es ist zum Verzweifeln. Das Korrekturlesen ist anstrengend und wenn man es selbst macht wenig zielführend. Eine Freundin mit einem scharfen Auge hat sich bereit erklärt „darüberzuschauen“.
Nun das ist ein wenig untertrieben, denn wenn Brigitte „Drüberschauen“ sagt, bedeutet das im Klartext; „oh mein Gott, so viele Beistriche und warum gibst du die Uhrzeiten in einem so seltsamen Format an und warum gibt du deinem Segelschiff keinen Artikel“ …u.s.w. „Findest du es wenigstens inhaltlich gut?“, frage ich vorsichtig. „Ja, ich lese es gerne“.
Aufatmen.

Ihre kritischen Anmerkungen allerdings bedeuten erneutes lesen, Sätze und deren Stellungen hinterfragen, prüfen ob Teile des bereits lektorierte Text überhaupt etwas mit meiner Persönlichkeit zu tun haben und, und, und… Warum nimmt es kein Ende? Meine Ungeduld ist genau das, was ich jetzt nicht gebrauchen kann. Loslassen wäre vielleicht besser. Innehalten, etwas anderes tun, ans Meer fahren, endlich wieder Segeln, den Wind in den Haaren spüren …

Vielleicht liegt es auch an der Unfreiheit der letzten Monate, dem unguten Gefühl des eingeschränkt seins. Vielleicht. All diese Dinge lähmen mich.

Mein Techniker drängt. Hinaus in die Natur. Rauf aufs Rad …OK, wenn es unbedingt sein muss, denn ich verspüre keine rechte Lust dazu. „Nur wenn wir es mit einem Abstecher zu Brigitte verbinden und den korrigierten Text abholen“. Schon wieder Manuskript … Die neue Geisel. Gesagt getan. Zwischenstopp, Enkel bestaunt, geplaudert, gelacht. Dann weiter mit dem Rad der Salzach entlang. Viele Menschen und noch mehr Natur. Langsam komme ich runter.

Dunkle Wolken ziehen auf. Hinter den Rändern strahlt das Sonnenlicht. Schön, denke ich, halte an und den Moment fest. Aus meinem Unterbewusstsein drängt ein Satz:

Wer Schmetterlinge
lachen hört,
weiß, wie Wolken schmecken

In diesem Sinne – Schönes Wochenende 🙂

2 Comments on “Mein Manuskript und ich

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: