Premiere

Noch nie habe ich meine Yogaroutine am Steg der Marina absolviert, denn das wäre mir höchstens peinlich. »Du bist dahingehend ein bisschen komisch …«, sagt mein Mann. »Tja, Prägung«, antworte ich. »Sich als Kind in Szene zu setzen, war in meiner Familie verpönt«

Meistens übe ich unter Deck, abends vor dem Schlafen gehen, wenn der Techniker schon friedlich sägt. Am Ankerplatz, bei ruhiger See und wenig Nachbarn, manchmal an Deck. Heuer allerdings sind überhaupt keine Menschen hier, sodas ich mich ungestört verrenken kann.

Dennoch nehme ich in meinem Augenwinkel eine männliche Gestalt am Steg gegenüber wahr, der mich ungeniert beobachtet. Egal, soll er. Ich fühle mich gerade so zentriert, dass mich nichts aus dem Gleichgewicht bringen kann …

4 Comments on “Premiere

  1. Hab ich letztens erst irgendwo gelesen: Yoga auf dem Wasser wer der absolute Bringer! Die hatten da ein Artikelbild, wo eine Gruppe auf diesen Standup-Dingern turnte.
    Für mich wär das ja absolut nix! 😂
    Habt ihr denn so ein Ding dabei?
    Könntest du dann gut draußen am Boot festmachen … 😆💪🏼

    Gefällt 3 Personen

%d Bloggern gefällt das: