Auf Kaiserin Elisabeths Spuren

Immer wenn wir in der Marina-Icici bei Opatija liegen, spazieren wir die bezaubernde Uferpromenade entlang, auf der unsere kapriziöse Kaiserin ihre strammen Spaziergänge absolvierte. Eine Wespentaille kommt eben nicht von ungefähr.

Allein das mehr als 100 Jahre alte Bronze/Messing-Geländer entlang des Kaiser- Franz-Josef-Weges (Lungomare), hat einen Materialwert von mehreren Million Euro, sagt mein Techniker. Ich bin beeindruckt. 😲Hoffentlich haben das keine Räuber gehört … Ich finde diese vollendete Handwerkskunst einfach nur schön.

Genau so schön, wie diesen wunderbaren Spaziergang am Meer. Jedes Jahr. Und immer wieder entdecke ich neue Perspektiven und Motive.

Die ehemalige Villa Madonna alias Villa Schalek in der Kaiser Franz Joseph angeblich des öfteren mit Katharina Schratt getechelmechtelt  hat, ist heute ein schnöder Glücksspieltempel. Seine Gattin Elisabeth auch nicht fad, trieb ebenfalls ihre Spielchen. Angeblich mit dem schneidigen ungarischen Graf Andrássy. Sie soll in dieser »Angelegenheit« drei Mal inkognito in Opatija gewesen sein.

Die Villa Madonna unter Casino-Beleuchtung

Opatija ist immer eine Reise wert. Gerade jetzt im Herbst, wo es ruhiger wird, die luxuriösen Hotels erschwinglich sind, das Meer noch zum Baden, die Berge zum wandern und die mediterranen Köstlichkeiten zum genießen einladen…

Euch allen eine gute Woche. Wir bleiben noch ein wenig am Meer🌊🌊🌊 …

2 Comments on “Auf Kaiserin Elisabeths Spuren

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: