Stille, Idylle, Yoga und ein doofer …šŸ™‰

Heute habe ich meinen Techniker bei der Schiffsverschƶnerung allein gelassen, die Yogamatte geschultert und bin an den Strand. SchlieƟlich sollte das Schiff einwintern auch mit ein wenig Urlaub verbunden sein. Und da es fĆ¼r mich kaum etwas schƶneres gibt, als Asanas am Meer, zog ich los und suchte mir ein einsames PlƤtzchen … šŸ™

Nach den Ɯbungen entspannte ich mich ein wenig in der wƤrmenden Sonne, bis ein Ć¼berambitionierter Mountainbiker die Stille und Idylle des Momentes zerstƶrte. Die stupid wummernden BƤsse seines Handylautsprechers Ć¼bertƶnen sogar das sanfte Rauschen des Meeres. Mir ist schleierhaft, warum manche vermeintlich coole Typen glauben, sie mĆ¼ssten einem ihren Musikgeschmack aufzwingen … šŸ˜ Ich zog mich zurĆ¼ck und wanderte hinauf zur Kirche. Dabei entdeckte ich wieder viele neue Motive und experimentierte mit der Handykamera.

Danach ging es wieder hinunter an den Hafen, wo mir mein Techniker stolz seine Arbeit prƤsentierte. Ich verteilte 25 Deka Lob šŸ„‡- was halt ein Mann so braucht- und zauberte ihm damit ein zufriedenes LƤcheln ins Gesicht. So einfach ist das manchmal … šŸ˜‰

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefƤllt das: