Stille

Totale Stille. Es dauert ein paar Minuten, bis ich sie bewusst wahrnehme die Stille. Nicht einmal ein Windhauch regt sich. Auch kein Blatt, kein Halm. Nicht eine Vogelstimme ist zu vernehmen. Diese Erfahrung ist so ungewohnt, dass ich angestrengt versuche, die Stille zu hören …

Kurz ist das Summen eines Insektes zu vernehmen, dann ist es auch schon wieder still. Selbst hier in Bergen passiert das nur ganz selten. Es ist Zeit, diesen Moment bewusst zu genießen. Loslassen. Also schließe ich meine Augen und wende mein Gesicht der ungewöhnlich warmen Herbstsonne zu.

Was für ein wundervoller Augenblick …

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: