BRUCH! 😥

Manchmal möchte ich einfach davonlaufen. Manchmal frage ich mich, warum das zwischen Mann und Frau so kompliziert ist und Frau nicht einfach die Flucht ergreift. Manchmal ist sogar ‚glasklar‘ warum, aber trotzdem bleibt Frau …

Wie schon erzählt, habe ich mich bereit erklärt, meinen Techniker bei seinem Projekt zu unterstützen. Habe ich mich einst desinteressiert von diesem Schiffswrack abgewandt, so hat es letztlich doch Eingang in mein Seglerinnen- Herz gefunden. Irgendwie. Wer versteht schon die Frauen. Tu ich selbst ja oft nicht.

Vermutlich kann ich es einfach nicht lassen. Wo Arbeit lauert, bin ich dabei. Vielleicht ist es zwanghaft. Während meiner Kindheit am großelterlichen Hof wurde jemand der nicht mit anpackte, von vornherein als faul und untragbar eingestuft. Vermutlich deshalb.

Obwohl es für mich äußerst schwierig ist, an der Seite meines Technikers zu arbeiten, muss es im Zuge dieses Projektes manchmal sein. So auch heute. Seit Tagen feudle ich an den ausgebauten Aluminium-Fensterrahmen und dem Sicherheitsglas herum. Erst wollte ich die Fenster selbst ausbauen, dann ließ ich es aber wieder, denn sie sind stellenweise mit Epoxid an der Bordwand verklebt. Da ruiniert man beim Ausbau mehr, als einem lieb ist. Und wenn ICH etwas ruiniere-, dann ist das dem Techniker im Nachhinein von vornherein klar … „Also mach es lieber du“, sagte ich. Mir blieb immer noch das Abziehen und das säubern des Glases. Es war die richtige Entscheidung, denn sogar mein Mann hatte Mühe die Teile auszubauen. Aber das sollte nicht die letzte Schwierigkeit sein.

Schon bei der Renovierung des Weltumsegelungs-Schiffes habe ich eine Abneigung gegen Silikon entwickelt. Diese Abneigung feierte nun fröhliche Urstände. Dieser ‚Bastel-Dreck‘ für Faule gehört verboten. Ich habs trotzdem hingekriegt. Mit einer Ceranfeld-Klinge. Da lag er nun, der fast wie neu aussehende Alurahmen und das blitzblanke Sicherheitsglas. Auf zum Einbau; aber was musste ich sehen?

Schleifarbeiten

Mein geliebter Mann hatte das Sikaflex zu lange antrocknen lassen und so wurde es unmöglich, den Rahmen samt Glas einzupassen. Alles wieder runter … Ich moserte und ging. Da putzte ich lieber den zweiten Rahmen bevor … Währenddessen wollte der Techniker das überschüssige Material abziehen. In einer Stunde sollte ich wiederkommen.

Schließlich präsentierte ich strahlend den zweiten, sauberst geputzten Rahmen. Gleich wurde ich wieder zum Helfen eingeteilt. Schon auf den ersten Blick sah ich, dass zu wenig überschüssiges Material abgezogen worden war. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass der Techniker grundsätzlich wenig Geduld mit solchen blöden Arbeiten hat. Immer husch husch. Und was soll ich sagen? Das Glas ließ sich prompt nicht einpassen. Ich reichte dem Manne eine Feile und schlug Folgendes vor: „probiere, das Glas von der Seite reinzuschieben.“ Ich sagte ‚schieben!‘. Als ich den Schlag mit der Feile hörte, zerbrach auch schon das tip top gereinigte Sicherheitsglas zu einem fantasievollen Netzmuster … Schei …

Natürlich war es meine Schuld, weil ICH die Idee mit der Feile hatte … so geht’s zu auf den Beziehungs-Baustellen … Ich denke, wir brauchen eine Pause.

Vorher

Fortsetzung folgt?

11 Comments on “BRUCH! 😥

  1. Liebe Lore,
    wie gut kann ich dein Tun und Denken nachvollziehen… Meine andere Hälfte ist in seinem Vorgehen solcher Arbeiten auch oft ungeduldig und dabei geht dann auch schon mal etwas zu Bruch. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass ihr diese Arbeiten ohne weitere Vorkommnisse zu einem guten Ende bringen könnt.
    Liebe Grüße
    Heike

    Gefällt 1 Person

  2. Bemerkenswert, dass er dich mithelfen lässt. Als Frau stehen wir meist als“Prügel-Knabe“ zur Verfügung. Schließlich liegt’s immer an uns, wenn’s aus dem Ruder läuft 😖

    Liken

  3. Da stimme ich signorafarniente total zu! Und ich meine die Geduld genauso, wie die Hutschnur. Nichts gegen unangenehme Arbeit, aber so was … Hut ab für Deine Geduld! Und für die nächste Zeit ein bisschen mehr Erfolgserlebnisse bei Eurem Vorhaben.
    Liebe Grüße Lilli

    Gefällt 1 Person

    • Ja Lilli, meine Nerven liegen eh schon blank. Gerade eben die selben Rahmen abermals gereinigt, weil sie durch den Glasbruch wieder demontiert werden mussten …und Danke, ich hoffe, es klappt beim nächsten Einbau in einer halben Stunde …Liebe Grüße Lore

      Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: