Heiliger Segelsack – es nimmt kein Ende!

Update Nr.6

Was blauäugig begann, schreitet munter voran. Frei nach diesem Motto werkt der Techniker fast täglich am Oldtimer. Meine verantwortungsvolle Aufgabe lautet derzeit, den Dreck, der sich über Jahre angesammelt hat, so gut es eben geht zu beseitigen. Selbstverständlich warten auch immer wieder schleif und Lackierarbeiten auf mich, die ich ein klein wenig lieber mache als das depperte Putzen. Putzen ist ein notwendiges Übel, bleibt aber Vergeudung von wertvoller Lebenszeit für mich. Es soll Menschen geben, welche darin einen tieferen Sinn erkennen und für die es befriedigend ist, herumzufeudeln, aber bei mir trifft das nicht zu. Mein Techniker sagt immer, wenn ich putze oder arbeite, verwandle ich mich in eine völlig andere Person. Das wird stimmen, denn mein Fokus liegt ausschließlich beim Fertigwerden und das zack zack. Jeder, der mir dabei im Weg steht, erntet einen vernichtenden Kommentar oder bestenfalls denselben Blick.

Je tiefer wir graben, desto mehr Arbeit kommt zum Vorschein. Dieses wiederum scheint kein Ende zu nehmen. Ein freundlicher Mensch hat uns seine Halle zur Verfügung gestellt, so müssen wir wenigstens nicht frieren. Hier gibt es leider kein warmes Wasser, also muss ich es vom Haus zum Schiff transportieren. Damit es nicht gleich wieder abkühlt, fülle ich einen Kanister mit heißem Wasser, nehme einen Eimer, lege diesen mit einem Handtuch aus, stelle den Kanister und decke ihn mit dem Handtuch ab. So bleibt das Wasser zumindest für eine Stunde warm. An Bord stehen zwei weitere Gefäße eines mit kaltem Wasser zum Nachspülen und ein leeres zur Entsorgung des Schmutzwassers. Dann geht es die Leiter rauf und wieder runter. Entweder um das Schmutzwasser zu entsorgen oder sauberes Wasser zu holen. Leider geht es nicht anders, denn die verbauten Schiffswände müssen vor der Montage der neuen Verkleidung gereinigt werden. So schauts zwischenzeitlich aus.

Fortsetzung folgt.

VORHER/NACHHER

⛵⛵⛵⛵⛵⛵⛵⛵⛵⛵⛵⛵

Die ganze Geschichte: https://lopadistory.com/projekte/

7 Comments on “Heiliger Segelsack – es nimmt kein Ende!

  1. Hm, eine Frau braucht auch Projekte, ganz für sich selbst. Putzen als Lebensinhalt ist zweifellos keine Alternative zu einem Projekt. Aber wenn ich ein Projekt habe, etwas für das ich brenne, dann darf zwischendurch auch geputzt werden.

    Genauso wie ich das frische Gefühl nach einem Bad oder einer Dusche liebe und mich dann gern so zurecht mache, dass ich gern in den Spiegel schaue und mich wohl in meiner Haut fühle, genau so mag ich die Dinge, die mich umgeben, von Zeit zu Zeit ordnen und pflegen. Nicht ständig, aber immer wieder. Nicht nach starrem Plan, aber dann wenn es von der inneren Befindlichkeit her Platz hat. Dann aber mit einem Stückchen Hingabe und nicht als „Arbeitsvernichtung“. Weil es mir ein gutes Gefühl gibt nachher im sauberen Raum zu sitzen oder nach dem Einkaufen in eine saubere, übersichtliche und gut gelüftete Wohnung zurück zu kommen, mich hier gern nieder zu lassen, einfach zu SEIN. Das bin ich mir wert.

    Gefällt 1 Person

  2. Viel Glück!!! Das erinnert mich an das „Nordsee-Tauchprojekt“ von Michael Manousakis, dem Chef der „Steel Buddies“ auf DMAX. Ich gebe mal hier ganz offen zu, dass das meine liebste TV-Serie ist (ich sehe ansonsten kaum fern). Das ist einfach nur genial, was die dort abziehen, und die Tatsache, dass es logischerweise inszeniert ist, spielt keine Rolle. Muss man einfach mal gesehen haben. Der Typ ist auch mit seinen Sprüchen einfach unbezahlbar. Ich selber baue lieber Elektronikprojekte. Gerade habe ich mir für meine Netatmo-Module ein Wetter-Wanddisplay gebastelt, das im Winter auch den Pumpenschacht im Garten überwacht. Und am Haus gibt es auch genug zu tun, das habe ich einst selber ausgebaut.

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: