Der kostbarste Stoff der Welt …

Seide aus Muscheln

Viele Jahre flanieren wir nun schon im Hafen von Vrsar und immer wieder erfahren gewohnte Dinge eine neue Bedeutung.

Die Edle Steckmuschel (Pinna Nobilis) zum Beispiel. Mit einer Länge von bis zu 130 cm ist die die größte Muschel des Mittelmeers. Mit dem Byssus, einem Geflecht das die Muschel aus einer speziellen Drüse absondert, verankert sie sich am Boden oder im Geröll. Die flüssige Absonderung ist eiweißhaltig und wird bei Berührung mit Salzwasser zu einem reißfesten goldfarbenen Faden. Viel feiner und kostbarer als Seide.

Früher galt das Fleisch der Muschel als Delikatesse und auch dadurch wurde sie immer seltener.

Was ich nicht wusste …

Vor allem die Fäden wurden genutzt. Man verarbeitete sie zu Stoffen oder Bildern, die auf Grund ihres Wertes allein klerikalen Würdenträgern oder wohlhabenden Schichten vorbehalten waren. Heute beherrscht das Verweben allerdings nur noch eine Frau aus Sant’Antioco auf Sardinien.

Die Natur verzeiht einiges …

Nun vermehren sich die Bestände wieder und uns fällt auf, dass die Muscheln hier immer zahlreicher werden.

Wenn man rücksichtsvoll ist und der Natur Zeit lässt, erholt sie sich. Die Pinna Nobilis ist ein typisches Beispiel dafür.🙂

🌊🐬🌊🐬🌊🐬🌊🐬🌊

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: