Beinahe …

4h45: Lautes, sehr nahes Kettenrasseln weckt mich. Arlamiert sause ich an Deck. šŸ˜² Ein Mann entschuldigt sich etwas kleinlaut vom Bug seiner Yacht aus. Das Charterschiff ist uns nƤher, als mir lieb ist. GlĆ¼cklicherweise herrscht gerade Flaute.

Nun weiƟ ich, warum ich so schlecht geschlafen habe. Nicht nur wegen der lƤstigen GelsenšŸ¦Ÿ. Ich hatte schon am Vorabend das GefĆ¼hl, dass diese Yacht uns gefƤhrlich nahe kommen kƶnnte.

Vor Seglern, welche ihre eigene LandesflaggešŸ‡¦šŸ‡¹ anstatt der Gastland- FlaggešŸ‡­šŸ‡· unter der Steuerbord- Saling fĆ¼hren, werden wir uns kĆ¼nftig mehr in Acht nehmen mĆ¼ssen. Sie scheinen auch die Ankermanƶver nicht so richtig drauf zu haben …šŸ˜…

Wir wechseln vorsichtshalber den Ankerplatz …

No Wind at all …

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefƤllt das: