Eh fad- aber …

Porec ist immer einen Ausflug wert. Gerade in der Nachsaison. Auch wenn wir schon zig Male dort waren. Und man stelle sich vor- heute schien sogar die Sonne. Schon war es wieder warm und das tat richtig gut nach dem saukalten Bora- Gedöns der letzten Tage.

Wir besuchten das urigste Weinlokal der Stadt, kauften ein Bild und ich fand das Geschäft mit meinem Lieblings- Modeschmuck wieder. Zwei Jahre habe ich vergeblich danach gesucht. Es hat den Standort gewechselt! Vor lauter Freude musste ich einfach »zuschlagen«. 😉

Es ist noch einiges los in der tausendjährigen Stadt. Viel mehr, als in den vergangenen Jahren um dieselbe Zeit. Manche Wirte stöhnen schon, denn die Tourismus-Saison zieht sich immer mehr in die Länge. Das ist wohl dem lockeren Umgang mit dem »Virus des Jahrhunderts« geschuldet. Man befindet sich quasi in einer anderen Welt.

In einem Durchgang zu einem Innenhof entdeckten wir Fotografien von Jeff Rothstein. Schwarz-Weiss Fotos aus den 70/80er Jahren. Uns gefielen besonders die Fotos von den Fotos mit den Kindern. Was für unbeschwerte Zeiten! Meine Fotos sind nicht sehr gut geworden. Über den eingefügten Link, sieht man sie besser.

Im Innenhof selbst, der Fragmente einstiger römischer Kultur beherbergt, trafen wir auf eine schlafende »Rote«. Sie ließ sich nicht stören. Egal, wie nahe wir ihr kamen.

Urvertrauen

☀️☀️☀️☀️☀️

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: