Reisen mit dem Wohnmobil

Von Mai bis Juli 2018 haben mein Mann und ich auf unserer alten Lady die K├╝sten Europas bereist. Ich sage es gleich; die Begeisterung meines Mannes f├╝r diese Art zu Reisen teile ich nicht. Schon mein Gro├čvater hat ver├Ąchtlich auf die ÔÇ×ZigeunerÔÇť gedeutet, wenn, was selten vorkam, Reisende mit dem Wohnmobil bei uns am Hof nach einem Stellplatz fragten. Trotzdem lie├č er sie ├╝bernachten und meine Gro├čmutter freute sich ├╝ber die neuen Bekanntschaften und interessante Gespr├Ąche. Sie war das genaue Gegenteil ihres Mannes.

Wie gesagt, ich halte es auch eher mit dem Gro├čvater, aber was tut man nicht alles f├╝r seinen Herr und Gebieter. Wie dem auch sei ich bin jetzt dabei! Es gef├Ąllt mir sogar phasenweise ab und zu. Diese Art zu Reisen hat einen Vorteil; mann sieht unheimlich viel in relativ kurzer Zeit und das langwierige Anreisen und die Suche nach einer Unterkunft entf├Ąllt. Woran ich mich immer noch nicht gew├Âhnen kann, ist das aufeinander hocken auf engstem Raum.

Nichtsdestotrotz, folge ich meinem H&G auch heuer. Diesmal wird uns die Reise nach Apulien in das sch├Ânen Italien f├╝hren. Wir bereiten uns gerade darauf vor, in 14 Tagen geht es los und ich werde ├╝ber unsere Erfahrungen berichten. Wenn ihr Lust habt, die Reise des letzten Jahres zu verfolgen, dann geht bitte auf meine “Reisen mit dem Wohnmobil” – Seite. Dort k├Ânnt ihr euch verlinken.

Have Fun! Eure Lo

Action

Lopadistory View All →

Leben und Leben lassen, ist meine Devise. Menschen die offen und freundlich sind,mag ich. Schreiben wirkt gleicherma├čen entspannend aber auch aufregend f├╝r mich. Es ist einfach sch├Ân, Gedanken in Worte zu fassen und nun endlich auch die Zeit daf├╝r zu haben.

2 Comments Leave a comment

%d bloggers like this: