Hokkaido-Süppchen … Und nein, das wird kein Kochblog …

5 Comments on “Hokkaido-Süppchen … Und nein, das wird kein Kochblog …

  1. Die Suppenwüfel einbröseln. Kurkuma Lorbeerblatt und Muskatnuss hinzu. Noch 15 min köcheln lassen.
    Jetzt die Milch, Butter oder Sahne dazu und nur mehr kurz köcheln lassen. Am Ende das ganze mit dem Passierstab sämig passieren. Wird die Suppe zu dickflüssig, Wasser oder Milch hinzu. Salz nach Bedarf hinzufügen und einen Schuss Kürbiskernöl auf die angerichtet Suppe.
    Mit Schnittlauch garnieren.
    Man kann auch noch Semmelwürfel mit Knoblauch anrösten und darüber streuen, oder Knoblauchbrot dazu reichen.
    Guten Appetit 😊

    Gefällt mir

  2. Für Dich exclusiv für
    4 Portionen:
    Vorbereitung:
    1 mittelgroßer Hokkaido mit Schale grob zerteilen.
    1mittelgroße Zwiebel grob würfeln schneiden.
    Zwei mittelgroße Kartoffel würfelig schneiden.
    3/4 Liter Wasser
    1/4 Liter Milch
    2 Rind- oder Gemüse Würfel
    1TL Kurkuma
    1Prise Muskatnuss
    1 Lorbeerblatt
    2 EL Butter oder Sahne
    In einem großen Kochtopf die Zwiebel glasig dünsten, Kartoffel und Kürbis dazu.1/2 Stunde köcheln.
    Mir

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: