Verwandlung

Jedes Jahr im Mai verwandeln sich Haus und Garten in eine einzige sommerliche Vorfreude.

Wie immer war es viel Mühe, aber die Ergebnisse der vielen Arbeit zaubern uns am Ende ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht.

Das alles geht natürlich nicht ohne das obligatorische Ehegedöns über die Bühne. Dazu sind wir zu verschieden und sehr oft hat jeder von uns recht, aber am Ende ist alles gut. Meistens zumindest.

Bald beginnt die Segelsaison und auch für dieses Freizeitvergnügen ist jede Menge Arbeit von Nöten. Unsere Süßwasserschiff, die Stella Azzurra ereilte vergangenen Sommer ein Herzinfarkt (Motorschaden) und der Mechaniker, bei dem sie über den gesamten Winter stand, entpuppe sich als immens entspannter Mensch. Das mochte zwar für sein Seelenheil sein, für meinen Techniker hingegen war es ein immenses Geduldsspiel. Aber morgen soll die Maschine endlich laufen. Wir werden sehen.

Danach ist der Würstelstand dran.

Wie ihr seht; uns wird nicht fad. Und ab und zu gibts auch Vergnügen.

😜 Landpartie mit unserer Puch 250

6 Comments on “Verwandlung

  1. das übliche Ehegedöns – ich lache, ja. Genau! Schön habt ihr es, und dass ihr nun bald wieder segelt, ist superfein. Wir lassen grad die Gitter der Turmterasse umstreichen – von grau auf blau, da lacht das Herz.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu gkazakou Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: