*Andere Zeiten, andere Sprüche Nr.15

Heute ein Gedicht.
Nur noch drei Tage bis Weihnachten.
Allen meinen Lesern und Followern ein Frohes Fest.

Jedes Jahr die gleiche Leier:
Der liebe Gruß zur Weihnachtsfeier.
Man wünscht den Freunden nur das Beste:
„Gesundheit, Glück zum hohen Feste.“

Das ganze Jahr wär‘ Zeit gewesen.
Man hätt‘ so gern ’nen Gruß gelesen.
Doch wie’s so ist im Zeitenlauf:
Man schiebt das Schreiben immer auf!

Zum Festtag rührt sich das Gewissen:
Dein Freund wird Deinen Gruß vermissen.
Drum schick‘ zum Fest ihm einen Karte,
damit er nicht vergebens warte!

Ein Euro-Marke mit ’nem Druck
als Porto drauf – das geht Ruck-Zuck.
So macht man zwanzig Stück die Stunde
und schick die Grüße in die Runde.

Heute textet man auf Whats App
denn wer noch schreibt, der ist ein … ?

(Frei nach Willy Meurer 1934-2018 – deutsch kanadischer Kaufmann)
*Ein Projekt wider dem bitteren Ernst

2 Comments on “*Andere Zeiten, andere Sprüche Nr.15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: