„Warum einfach …

… wenn es kompliziert geht“, monierte mein Techniker gestern während unserer Wanderung in Filzmoos. Ok, ich gebe es zu; natürlich hätten wir auch die normale Straße zur Oberhofalm nehmen können. Allerdings habe ich das Hinweisschild Themenweg entdeckt und damit war mein Forscherdrang geweckt.
Doch schon kurz nach dem verlassen der Straße, wurde ich unsicher, denn es lag noch sehr viel Schnee. Nur vereinzelt waren Spuren zu sehen und bei jedem Schritt sanken wir tief ein. Es konnte also ein wenig anstrengend werden.


Hinter mir moserte der Techniker, dass es wohl keine so gute Idee gewesen sei, diesen Weg zu wählen. Ich rief ihm aufmunternde Worte wie: „Ist doch romantisch“ zu und stapfte unverdrossen weiter. Die Romantik wurde mit jedem Kilometer anstrengender, die Schneedecke höher und das Gehen mühsamer. Der Schnee fiel in meine Indianerstiefel und langsam wurde es feucht um meine Füße.

Schnee ohne Ende

So ging es gut eine Stunde dahin, bis wir wieder auf der Landesstraße waren, auf der wir trockenen Fußes zur Oberhofalm gelangten. Die Öffnungsfahne flatterte lustig im Wind und gab Anlass zur Hoffnung auf zumindest ein Take away oder Bierchen. Leider entpuppte sich das Flattern als Fehlinterpretation. Hinter der Hütte saßen wohl ein paar Einheimische, aber die erklärten, dass hier nichts mehr ausgeschenkt würde, da ein paar Vernaderer die Alm daneben angezeigt hatten. Nur weil ein paar Wanderer ein Bier tranken. Schöne neue Weltordnung!

Na gut, sagte mein Techniker und wies auf ein lauschiges Bänkchen vor einem Felsen abseits der Hütte. Dort machten wir es uns gemütlich. Ein herrliches Plätzchen und prompt wurden wir in der wärmenden Sonne schläfrig und faul. Leider hatten wir diesmal selbst nichts dabei, schworen uns aber künftig immer Proviant mitzuführen. Irgendwann rafften wir uns wieder auf und gingen zurück zum Wagen.

Trotzdem es über den Romantikweg anstrengend gewesen war, haben wir den Nachmittag sehr genossen und der restliche Osterschmaus daheim hat besonders gut geschmeckt.

🥾🥾🥾🥾🥾🥾🥾🥾🥾🥾🥾🥾🥾

3 Comments on “„Warum einfach …

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: